x
08.09.2007 - 16.11.2007
Henry Moore
Wie die Natur

Wie die Natur. Henry Moore – Druckgrafik und Plastik im Gerisch-Skulpturenpark:

Kaum ein zweiter Künstler des 20. Jahrhunderts hat sich so nachhaltig mit dem Verhältnis Mensch und Natur auseinandergesetzt wie der englische Bildhauer Henry Moore. Moores künstlerische Phantasie entzündete sich immer wieder neu an Strukturen vorgefundener Naturformen (Baumstämme, Knochen, Muscheln, Elefantenschädel etc.) und überführt diese in eine für seine Zeit gültige Aussage über Natur. Die Gerisch-Stiftung präsentiert über 30 Blätter des nur selten zu sehenden druckgrafischen Werks Henry Moores aus den Beständen des Lehmbruck-Museums in Duisburg. Radierungen und Lithographien aus den Serien „Elephant Skull“, „Stone“ oder „Auden Poems“ zeigen eindrucksvoll, wie der Künstler der Natur nacharbeitet, um in ihr die existenziellen Gründe des Menschen zu erforschen.