x
16.05.2008 - 18.05.2008
Klasse Goldberg, Muthesius-Kunsthochschule Kiel
Video-Romanzen I

Für drei Tage nehmen ausgewählte Studierende der Klasse Kunst und Medien von Prof. Thorsten Goldberg den Gerisch-Skulpturenpark in Beschlag. Mit den Techniken heutiger Film-, Video- und Lichtkunst wird der idyllische Skulpturenpark an der Schwale künstlerisch untersucht. Videoinstallationen und Lichtkunstarbeiten, Interventionen und ein Videofilmprogramm werden ortspezifisch in die Landschaft des Skulpturenparks sowie in die dort befindliche Remise oder das Pfauenhaus integriert. Die Kunststudenten werden ihre eigenen Bilder von Arkadien schaffen. Ihre Video-Romanzen sind Reflektionen, Anklänge, Gegenbilder auf gängige Vorstellungen von Idylle.

Die Ausstellung nimmt sich des Themas des Landschaftsparks als Ort der Idylle an und befragt die harmonische Einheit, die die Idee des klassischen Skulpturenparks verspricht. Die Video-Romanzen fragen nach der Beziehung heutiger Kunst zur Natur und suchen, darin enthaltene Vorstellungen von Romantik aufzuspüren. Es ist geplant etwa 10 bis 12 installative Arbeiten zu realisieren. Zudem wird es ein gesondertes Videoprogramm mit Arbeiten aus der Klasse geben. Die Ausstellung ist eine Kooperation der Gerisch-Stiftung mit der Muthesius-Kunsthochschule in Kiel, insbesondere mit dem Professor für Kunst und neue Medien Thorsten Goldberg.